Wir haben grünes Licht - 2G+ bringt Sicherheit

Was sagt das Gesundheitsamt?

 

Mit der Neuplanung der Kurse gingen natürlich auch mehrere Telefonate mit dem Gesundheitsamt einher, um sich über die aktuellsten Corona-Sicherheitsmaßnahmen zu informieren. Im Zusammenhang mit einer sicher durchgeführten 2G+ Regelung und einer immer weiter ansteigenden Impf- und Boosterquote, haben auch wir die Erlaubnis, unserem bewährtes Hygienekonzept  mit  leichten Veränderungen weiter durchzuführen.

Zu allererst dürfen wir verkünden, dass der Tanzschul- und Barbetrieb so geregelt laufen darf, wie zuletzt noch im Februar 2020. Das heißt, dass sowohl die Kursdauer wieder auf 90 Minuten hochgesetzt werden darf, als auch, dass es wieder gemütliche Pausen im Foyer und draußen vor dem Tanzhaus geben kann. Auch die Begrenzung der Teilnehmeranzahl pro Kurs fällt weg, weshalb eine Voranmeldung per Mail oder Telefon nicht mehr nötig ist. Lediglich alle, die bei uns noch einen Schnelltest vor dem Kurs absolvieren müssten, bräuchten diese Anmeldung per Mail oder in der Tanzhaus-App. Jeder Anwesende, der nur 2 Impfungen vorweisen kann, wird aufgefordert einen Test vorzuweisen oder bei uns zu absolvieren. Mit der Boosterimpfung entfällt die Testpflicht. Der Eingang zum Schnelltest, ist direkt über die Tür an der Bischof-Janssen-Straße. Nach einem Schnelltest stellen wir euch auch gerne ein 24 Stunden gültiges Zertifikat dafür aus.

Welche Sicherheitsmaßnahmen bleiben also noch? Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden, bevor sie ihre Schicht antreten, zum Schnelltest aufgefordert. Die Säle werden weiterhin regelmäßig durchlüftet und immer nach Kursende desinfiziert. Das Gleiche wird im Barbereich geschehen, wenn sich ein Kurs im Unterricht befindet. Handdesinfektionsspender werden an allen Ein- und Ausgängen zur Verfügung stehen. Als Letztes wird weiterhin für jeden Kurs die Anwesenheit dokumentiert.

Was könnt ihr als Teilnehmende tun? Haltet bitte je nach Situation und Platz den bestmöglichen Abstand zueinander. Und auch wenn die Ein- und Ausgänge wieder nach eigenem Belieben benutzt werden dürfen, ist das zuletzt geführte "Einbahnstraßensystem" immer eine Möglichkeit, um schnell und ohne Gedränge einer größeren Gruppe aus dem Weg zu gehen.

Bei weiteren Fragen und Anmerkungen stehen wir per E-Mail und telefonisch gerne zu eurer Verfügung. Wir freuen uns auf euch!